Was tun bei Tripper – Hilfe und Ratgeber

Sie leiden unter Tripper und wissen nicht was Sie tun sollen? oder haben Sie auch nur den Verdacht sich mit Tripper angesteckt zu haben? Wir möchten Sie aufklären was Sie bei Tripper tun können und wie Sie ihn wieder loswerden.

Vor einigen Jahrzehnten war es noch schwierig einen Tripper schnell und zuverlässig heilen zu können. In der heutigen Medizin kann man ziemlich schnell Tripper behandeln. Der Tripper wird über Bakterien ausgelöst und kann somit nur mit einen Antibiotikum behandelt werden, denn diese müssen die Bakterien bekämpfen. Viele der Bakterien sind allerdings schon Resistenz gegen die bekanntesten Antibiotika, daher wird von Ärzten häufig ein Kombi-Medikament verschrieben, denn mit verschiedenen Arzneimitteln lässt sich ein Tripper in den meisten Fällen erfolgreich bekämpfen.

Was wirkt gegen Tripper?

Besonders beliebt und effektiv ist der Einsatz von Ceftriaxon und Azithromycin gleichzeitig. Oft werden Cefixim mit der 400mg Dosis und Aziithromycin in 1000mg verschrieben. Die Handelsnamen sind häufig Azithromycin und Suprax. Mit dieser Kombination kann man die Bakterien erfolgreich bekämpfen so dass die meisten Patienten schon von einer Besserung am ersten Tag der Einnahme sprechen.

Achtung: Selbst wenn die Symptome von Tripper bereits nachgelassen haben, sollte die Einnahme unbedingt komplett beendet werden und die Antibiotika wie verordnet zu Ende einnehmen!

Warum muss man Antibiotika bis zum Ende einnehmen?

Da selbst nach dem abklingen der Symptome sich noch Gonokokken (Bakterien) im Körper befinden können, und diese dann nur darauf warten wieder ausbrechen zu können, ist es wichtig die Antibiotika gegen Tripper bis zum Ende einzunehmen. Bis zum Ende bedeutet so lange wie Sie Ihnen der Arzt diese verordnet hat. Nur dann kann man sicher sein das die Bakterien erfolgreich bekämpft worden sind und die Krankheit nicht sofort wieder ausbricht.

In den meisten Fällen ist eine einmalige Tripper Behandlung mit diesen beiden Antibiotika ausreichend um langfristig für die Heilung und Besserung zu sorgen – eine Nachkontrolle beim Arzt ist daher nur in besonders seltenen Fällen nötig.

Muss sich mein Sexpartner auch testen lassen?

Vorsichtshalber sollte der sexuelle Partner auf jeden Fall auch einen Test gegen Tripper machen. Im schlimmsten Fall muss der Partner ebenfalls behandelt werden, damit man sich im Falle eines erneuten Geschlechtsakt’s nicht immer und immer wieder ansteckt.

Falls Sie also unter den typischen Symptomen wie schmerzen beim Wasserlassen, einen Ausfluss aus der Harnröhre oder bei Frauen aus der Scheide, Schläfrigkeit und gesteigerten Harndrang leiden, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß das auch Sie sich mit den Bakterien angesteckt haben. Vorsichtshalber sollte ebenfalls ein Termin beim Arzt gemacht werden oder direkt die Behandlung begonnen werden.

Woher bekomme ich Medikamente gegen Tripper?

Sie können sich beim Hausarzt wie auch beim Urologen etwas für die Behandlung gegen Tripper verschreiben lassen. Falls Ihnen das zu unangenehm ist, gibt es auch Online Kliniken die mit Ärzten zusammen arbeiten, welche Ihnen ein Rezept per Ferndiagnose – also über das Internet – ausstellen können. Eine der bekanntesten Online Kliniken ist DrMaxi. Über diese Seite können Sie ein Medikament gegen Tripper rezeptfrei anfordern. Sie bekommen dann das Rezept online ausgestellt. Der Versand erfolgt innerhalb von 24 Stunden, somit ist es möglich bereits am nächsten Tag die Schmerzen und die Symptome vom Tripper zu mildern. Nach wenigen Tagen sind die Schmerzen in der Regel komplett verschwunden und innerhalb von ca 10 Tagen ist die Einnahme vom Antibiotika in den meisten Fällen beendet. Falls Sie per Bankübeweisung zahlen, wäre für den Anbieter natürlich ein Screenshot der Überweisung nützlich, damit die Anfrage direkt an den Arzt für die Diagnose weitergeleitet werden kann. Sonst muss nämlich erst auf den Geldeingang gewartet werden und wer will mit dieser Diagnose schon mehrere Tage warten? Sicherlich niemand.

tripper

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.